Die lokale Allianz Wirtschaftsraum Dormagen Themen / Projekte Mitmachen Presse

Portrait

Herzlich willkommen in Dormagen . . .

. . . der Stadt am „rheinischen Äquator“ zwischen Köln und Düsseldorf. Wir sind hier Grenzgebiet zwischen Alaaf und Helau, Kölsch und Alt – und doch viel mehr als nur die geographische Mitte zwischen Dom und Königsallee.

Dormagen ist eine aufstrebende Stadt zwischen Industrie und reizvoller Idylle. Auf nahezu 86 Quadratkilometern Fläche leben hier mehr als 63 000 Einwohner in 16 Stadtteilen. Dank der günstigen Lage im Städtedreieck Düsseldorf-Köln-Mönchengladbach ist Dormagen eine Stadt mit beachtlichen Vorteilen als Wirtschaftsstandort.

Investoren aus Industrie, Handel und Gewerbe hat Dormagen viel zu bieten. Neben einer starken Unterstützung durch die städtische Wirtschaftsförderung gibt es optimale Verkehrsanbindungen. Sei es die Bundesautobahn A 57, die Bundesstraße B 9, der Schienenweg oder durch die direkte Nähe zum Rhein - mit seiner Anbindung an das internationale Wasserverkehrsnetz, Dormagen ist immer erreichbar.

Die Nähe zu den Großflughäfen Düsseldorf und Köln, attraktive Grundstückspreise in den Gewerbegebieten und nicht zuletzt gute Freizeit- und Erholungsangebote in einer intakten Umwelt, bieten Ihrem Unternehmen und auch Ihren Mitarbeitern hervorragende Investitions-, Arbeits-, und Lebensbedingungen.

In Dormagen läßt es sich gut leben: Zentral gelegen in einer der wirtschaftsstärksten Regionen Europas, bietet es eine überaus gute Infrastruktur. Dazu zählen auch die sogenannten weichen Standortfaktoren, wie das Bildungsangebot mit allen Schulformen, die fast hundertprozentige Versorgung mit Kindertagesstätten oder das vielfältige Kulturangebot - von der Musikschule über die Volkshochschule, die Stadtbibliothek bis hin zum abwechslungsreichen Theaterprogramm. Dormagen mit seinen 63 500 Einwohnern ist eine kinder- und familienfreundliche Stadt. Jedem Kind ab dem vierten Lebensmonat wird hier ein Betreuungsplatz garantiert. Flächendeckend bestehen Ganztagsschulen. Mit Initiativen wie dem „Babybegrüßungspaket“ und vielfältigen Hilfen für Familien gehört Dormagen bundesweit zu den Vorreitern.

Wirtschaftlich zeichnet sich die Stadt durch die niedrigste Arbeitslosenquote in der Region aus. Neben dem 1916 gegründete Chemiepark sorgen heute zahlreiche weitere Unternehmen für ein gutes wirtschaftliches Umfeld. Die Innenstadt bietet mit ihrer Fußgängerzone und den Fachgeschäften hervorragende Einkaufsmöglichkeiten, die sich mit einem Fachmarktzentrum auf dem ehemaligen Gelände der Zuckerfabrik noch verbessern werden. Genauso reizvoll als Shoppingziel ist der Gewerbepark TopWest mit seinen Fachmärkten, Handwerksbetrieben und Autohändlern.

Schauen, schlendern, shoppen – Dormagen bietet viele Möglichkeiten. Die Stadt hat eine über 2 000-jährige Geschichte und herausragende Kulturdenkmäler. Mehr als eine Millionen Touristen besuchen jährlich die mittelalterliche Zollfeste Zons. Ebenso bedeutend: das Kloster Knechtsteden – die größte mittelalterliche Klosteranlage im Erzbistum Köln. Sie lockt nicht nur mit ihrer romanischen Basilika, sondern auch mit einem hochkarätigen Kulturprogramm.

Mehr als 300 Vereine sorgen in Dormagen dafür, dass jeder, der möchte, rasch Anschluß in Brauchtum, Kultur oder Sport findet. Wer Ruhe und naturnahe Erholung sucht, wird die Gegend ebenfalls bald mögen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Tannenbusch mit dem Tierpark, dem Geopark, dem Waldmuseum und dem Naturerlebnispfad. In der waldreichsten Stadt des Rhein-Kreises Neuss sind auch ausgedehnte Spaziergänge durch den Chorbusch, den Knechtstedener Busch, den Mühlenbusch sowie den Stürzelberger Grind und die Zonser Heide möglich.